· 

Schluss mit den alten Kamellen! Wenn es Zeit ist, den Blick nach vorne zu richten.

Vergangenheit und Gegenwart dekodieren

Hast du dich schon einmal gefragt, warum der Rückspiegel in deinem Auto kleiner ist als die Frontscheibe? Weil das, was vor dir liegt, letztlich wichtiger ist als das, was hinter dir ist.

Um ein emotional freies Leben führen zu können, erachte ich es zweifelsohne als sehr sinnvoll, sich mit der eigenen Vergangenheit und jener deiner Ahnen auseinanderzusetzen, sich die wichtigsten Dramen anzuschauen und die dort fest sitzenden Emotionen aufzulösen.

Jedoch birgt der Blick auf die Vergangenheit auch die Gefahr, sich darin zu verlieren!

Denn du wirst auch in 10 Jahren noch in deiner Kindheit, bei deinen Vorfahren, bei deinem Sternzeichen oder sonstwo eine Erklärung dafür finden, warum XY bei dir so ist und warum du da vermeintlich "niemals raus kommst".

Ich weiß, wovon ich rede! Nach mehreren Jahren Vergangenheitsbewältigung fand ich mich vor zwei Jahren grübelnd am Schreibtisch über den Sterbeurkunden meiner Vorfahren aus dem Jahr 1800 wieder. Mich interessierten die Todesursachen und obwohl ich zu dem Zeitpunkt bereits sehr geübt im Lesen der Sütterlinschrift war, war es mir hier schier nicht möglich, etwas zu entziffern.

Daraufhin hielt ich einen Moment inne und fragte mich, warum ich das überhaupt wissen muss…. In einer "7-Generationen-Familenaufstellung" stellte sich heraus, dass in der sechsten Generation vor mir etwas passiert sei, was mein heutiges Leben blockiere. Und in der Tat fühlte ich mich zu dem Zeitpunkt in meiner Selbstständigkeit blockiert (was der Grund war, warum ich diese Aufstellung gemacht habe).

Ich kam für mich zu dem Schluss, dass es mir nun endlich reicht mit Vergangenheitsbewältigung und ich beschloss, herauszufinden, welche Ängste hinter meiner Blockade steckten und mich dann einfach für die Zukunft neu auszurichten. Und das habe ich dann auch gemacht. Ich bin durch meine Ängste hindurch gegangen und siehe da: Sie verschwanden allmählich auch ohne, dass ich herausfinden konnte, woran meine Ururururgroßeltern gestorben sind (ich hoffe ich habe mich nun nicht verzählt bei den Urs…😉) und ob nun der Grund für meine Angst vor Erfolg war...

Verschiedene Seminare in der darauf folgenden Zeit bestätigten mir meine Vorgehensweise und veränderte meine Arbeit grundlegend!

So besteht meine Arbeit heute in Wesentlichen aus zwei Säulen:

Bei der ersten Säule geht es um die Umprogrammierung deiner Vergangenheit: Wir suchen die Ursprünge deiner Beschwerden in deiner Kindheit oder Familiengeschichte. Du lernst, Ereignisse aus deiner Kindheit oder Familiendramen deiner Ahnen emotional anders zu bewerten. Und zwar so, dass diese alten Geschichten dein heutiges Leben nicht mehr beeinflussen. Deine Zellen werden umprogrammiert und diese Altlasten deinstalliert – um bei der Computersprache zu bleiben.

Bei der zweiten Säule geht es um die Umprogrammierung deiner Gegenwart: Du lernst, Situationen oder Personen in deiner Gegenwart anders zu bewerten; d.h. emotional anders zu reagieren. Denn so lange dein Befinden, deine Laune von deinen Umständen abhängig ist, ist es, als ob du auf Treibsand stündest: Du bekommst einfach keinen festen Stand im Leben! Wenn du aber verstanden bist, dass du für deine (heutige) emotionalen Reaktionen selbst verantwortlich bist, kannst du emotionale Freiheit erlangen!


Vergangenheit + Gegenwart dekodieren = Deine Zukunft

Durch diese neue Sichtweise ist meine Arbeit mit Menschen deutlich effizienter geworden, denn ich verliere mich nicht mehr mit meinen Klienten in der reinen Vergangenheitsbewältigung.

Das war wohl auch der Grund, warum mir kürzlich wiedermal eine Klientin die Rückmeldung gab, dass ihr ein Termin bei mir mehr bringe als sechs Monate konventionelle Therapie. Sie kam wegen Depression zu mir und hatte bereits eine lange Zeit von Vergangenheitsbewältigung hinter sich. Deswegen ging es bei beispielsweise kaum mehr um die Vergangenheit, sondern ich gab ihr Werkzeuge an die Hand, wie sie ihre jetzige Realität verändern kann.

Zu unserem vierten und letzten Termin stand sie strahlend mit einer Packung „Merci“ vor meiner Haustür und war von ihrem Wesen her kaum wieder zu erkennen. Auf Google schrieb sie mir folgende Rezension:

Liebe Judith,

ich möchte mich auch hier einmal bei Dir bedanken. Für deine absolut liebevolle und professionelle Art & Arbeit. Durch Deine Hilfe sehe ich nun endlich mal Licht am Ende (m)eines Tunnels. Du hast mir unglaublich viel geholfen. DANKE DANKE DANKE!

Und an dieser Stelle möche ich mich mal bei allen bisherigen Klienten für euer Vertrauen bedanken!!! Letzten Endes seid ihr es nämlich, die mir in den vergangenen nun fast vier Jahren geholfen haben, meine Arbeitsmethoden immer weiter zu verbessern und neue Dinge zu entwickeln!! 🙏💜🙏💚