Vererbte Narben - Wie das Leben unserer Vorfahren in uns wieder kehrt

Vererbte Narben - Veranstaltungen 2020

 

In vielen Familien finden sich Kriegstraumata bei den Vorfahren: Väter und Söhne, die in einem der beiden Weltkriege gefallen sind und die nie betrauert werden konnten.

 

 

Und dann gab es noch die Soldaten, die nach vielen Jahren wieder zurückkehrten – schwer traumatisiert von Front und Gefangenschaft. Zu Hause litten viele Familien unter Hunger und nicht selten wurden Frauen Opfer von gewaltsamen Übergriffen durch Besatzungssoldaten.

 

Deutschland musste wieder aufgebaut werden und so gab es keine Zeit für Traurigkeit. Es wurde geschwiegen – jahrelang.

 

In der Nachkriegszeit fanden viele Kindheiten auf den emotionalen Trümmern der Eltern statt – mit weitreichenden Folgen für die Nachkommen der Kriegsgenerationen.

 

Die erlebten Traumata unserer Vorfahren stehen oft im Zusammenhang mit körperlichen oder psychischen Beschwerden der Kinder und Enkel.

 

Das Biologische Dekodieren basiert auf Erkenntnissen aus Neurobiologie, Hirnforschung und Epigenetik. Ziel ist es, destruktive Programmierungen im Unterbewusstsein zu finden und zu dekodieren. Es geht darum, fest sitzende Emotionen umzukehren, so dass die erlebten Traumata unserer Vorfahren unser heutiges Leben nicht mehr beeinflussen.

 

An diesem Abend lernen Sie die theoretische Basis kennen, auf der das Biologische Dekodieren beruht. Im Anschluss erfahren Sie anhand von konkreten Fallbeispiele, wie erlebte Traumata von Vorfahren weitergegeben wurden und mit Hilfe des Dekodierens aufgelöst werden konnten.

 

Termine für "Vererbte Narben" 2020

 

  • Dienstag, 24. März 2020 um 19.00 Uhr in Bettenfeld (Nähe Manderscheid). Anmeldung gerne über mich oder direkt im Blumencafé "Blatt & Blüte".

 

 

 

Suchst du noch oder dekodierst du schon?

Suchst du noch oder dekdierst du schon? Veranstaltungen 2020

Unsere Beschwerden haben wir nicht zufällig. Sie sind eine biologische Reaktion darauf, was in unserem Leben passiert und vielmehr: WIE wir es erlebt und verarbeitet haben.

 

 

 

Ein Symptom ist eine Reaktion des Unterbewusstseins auf eine oder mehrere erlebte Stresssituationen. Beschwerden oder Symptome sind also nur die kleine Spitze des Eisbergs.

 

 

 

Diese Prägungen im Unterbewusstsein finden in unserer Kindheit statt, im Zeitraum Zeugung, Schwangerschaft und Geburt und zudem übernehmen wir Programme durch Verstrickungen mit unseren Vorfahren.

 

 

 

Ziel des Biologischen Dekodierens ist es, diese destruktiven Programmierungen zu finden, zu dekodieren und damit diesen eigentlich destruktiven Überlebenscode abzustellen.

 

 

 

An diesem Abend bekommen Sie einen Einblick in die theoretische Basis des Biologischen Dekodierens. Sie erhalten außerdem Impulse zu verschiedenen Schwerpunktthemen wie Migräne, Panikattacken, Gewichtsprobleme und Schlafstörungen.

 

Am Dienstag, 03. März 2020 um 19.00 Uhr in Prüm. Anmeldung über mich oder den Landfrauenverband Prüm.

 

Weitere Termine sind in Planung. Gerne komme ich auch in deine Stadt! Schreibe mir dazu einfach eine Nachricht.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Rezension Lilly Tobehn.